Aktuelle Meldungen

TT - SKV Senioren verlieren knapp
mehr...

Unsere D-Mädels erreichen Verbandsrunde der Talentiade
mehr...

Kontakt
mehr...

Neuigkeiten

 NEU: zur SKV AH  HOMEPAGE

Suche

Unsere Partner

IntelliOnline
Württembergischer Fussballverband


Trainingszeiten

Trainingszeiten
Mittwoch 19:30 - 21:00 Uhr Sportplatz Arbachtal
Freitag 19:30 - 21:00 Uhr Sportplatz Arbachtal

 


Trainer: Frank Euring

 

Kontakt und mehr Info (Geschäftsstelle):

Horst Beck

Ertinger-Str. 38

72768 Reutlingen

Tel.: 07121 / 267 267 4

E-Mail: Horst-Beck01@t-online.de

 

Spiele und Ergebnisse der Herren-Mannschaft finden Sie hier

 



Spielberichte

07.06.2015: SKV Eningen - CP Reutlingen 4:6 ( 2:5)

 

Zum Abschluss der Saison 2014/15, verabschiedete sich der SKV Eningen, am Sonntag gegen CP Reutlingen in einer torreichen Partie , mit einer 4:6 ( 2:5 ) Niederlage.

Nach vier gespielten Minuten gingen die Gastgeber aus Eningen durch Youngster Alessandro Falcone mit 1:0 in Führung. Die Gäste von CP konnten aber nach zwei Minuten antworten und den Ausgleich erzielen.
Bereits nach zehn Minuten war es dann wieder Falcone, der den SKV erneut zur Führung schoss. In der zwölften Minute fiel dann schon der vierte Treffer der Partie. Die Gäste aus Reutlingen konnten zum 2:2 ausgleichen.
Nach dieser turbulenten Anfangsphase standen beide Mannschaften dann etwas sicherer. Beide Mannschaften spielten jedoch weiter mit offenem Visier.
Nach einem Eigentor der Eninger in der 35. Minute und einem weiteren Doppelschlag in der 39. & 42. Minute, sorgte CP Reutlingen dann jedoch für eine komfortable 2:5 Pausenführung, da die Eninger Ihre Chancen wiederum nicht mehr nutzen konnten.
Nach dem Wechsel erzielte erneut Alessandro Falcone, mit seinem dritten Tor an diesem Tage, den 3:5 Anschlusstreffer für den SKV. Eningen drückte nun, aber scheiterte immer wieder an der eigenen Chancenverwertung. In Minute 70 machte dann CP mit dem Treffer zum 3:6 alles klar. Den Schlusspunkt und das letzte Tor der Eninger in dieser Saison, schoss dann in der 78. Minute Patrick Erdmann, der den 4:6 Endstand erzielte.

Die Herrenmannschaft des SKV Eningen beendet die Saison nun auf Tabellenplatz neun. Nachdem man zu Beginn der Saison zittern musste, überhaupt eine Mannschaft zu stellen, konnte man nach und nach, vorallem junge Spieler für den Verein gewinnen.
Jetzt gilt es, für die kommende Saison aus dieser Anzahl der Spieler ein Team aufzubauen, welches nächstes Jahr dann eine schlagkräftige Truppe bildet.

Ein Dankeschön für die Unterstützung noch an alle Fans, Zuschauer und Sponsoren.

 


31.05.2015: SKV Eningen - TSV Betzingen II 1:2 ( 0:1 )

 

Die Herren des SKV Eningen unterlagen am Sonntag dem TSV Betzingen mit 1:2 ( 0:1 ).

Die mit vielen Neuen und vorallem jungen gespickte Mannschaft des SKV Eningen, startete recht gut in die Partie. Bereits nach fünf Minuten traf Markus Herbst in die Maschen des TSV Betzingen. Jedoch zählte das Tor auf Grund einer vermeintlichen Abseitsstellung nicht. Fünf Minuten später war der Ball erneut im Tor. Diesmal zählte er auch, nur war es den Betzingern gelungen, mit 0:1 in Führung zu gehen.

In der Folgezeit wurde es eine offene Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Martin Reitz hatte mit einem 25 Meter Lattenkracher noch die beste Möglichkeit zum Ausgleich, hatte aber Pech. Insgesamt fehlte die letzte Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor, so dass es beim 0:1 zur Halbzeit blieb.

In Halbzeit zwei waren dann erneut fünf Minuten gespielt, ehe die Betzinger von einem folgenschweren Fehlpass im Spielaufbau des SKV profitierten und auf 0:2 erhöhten.
Danach erhöhten die Eninger nochmal den Druck.

Zehn Minuten vor dem Ende erzielte dann Jungspund Alessandro Falcone in seinem ersten Einsatz für den SKV sein erstes Tor und traf zum 1:2 Anschlusstreffer.

Alles anrennen brachte am Ende aber leider nichts zählbares mehr, so dass es beim 1:2 aus Sicht der Eninger blieb.

Am kommenden Sonntag bestreiten die Herren um 13 Uhr ihr letztes Saisonspiel zu Hause gegen CP Reutlingen.

© Christian Schulz


 

26.04.2015: SKV Eningen - SF Reutlingen 2:9 ( 1:5 )

 

Die Herrenmannschaft vom SKV Eningen ging am vergangenen Sonntag im Heimspiel gegen den Tabellenführer SF Reutlingen sang und klanglos mit 2:9 ( 1:5 ) unter.

Bereits nach 13 Minuten war das Spiel eigentlich schon entschieden. Zu diesem Zeitpunkt lagen die Eninger bereits mit 0:4 hinten. Gästestürmer Michael Kamrad erzielte alle vier Treffer. Erst danach nahmen die Eninger am Spielgeschehen teil. Markus Herbst stellte mit einem sehenswerten 18 Meter Schuss, in der 25. Minute den Anschluss her. Sein Schuss landete unhaltbar im oberen linken Toreck.
Aber die Sportfreunde aus Reutlingen konnten weiterhin Ihr Spiel ungestört aufziehen und erzielten in der 37. Minute den, auch in dieser Höhe, völlig verdienten 1:5 Halbzeitstand. Erneut war es Kamrad der einnetzen konnte.

Auch nach der Halbzeit fand der SKV nicht ins Spiel. Bis zur 68. Minute erhöhten die Gäste auf 1:9. Der überragende Kamrad trug dazu weitere vier Treffer bei und erzielte somit acht ( !!! ) der neun Treffer selber.
Florian Röhm konnte dann in der 68. Minute Ergebnisskosmetik betreiben und verkürzte auf 2:9.
Immerhin konnte man am Ende wenigstens verhindern, zweistellig unterzugehen.

Kommenden Sonntag, den 03.05., gastieren die Eninger um 13 Uhr in Ohmenhausen.

 

 


Der SKV Eningen bezwang am Sonntag den SV Rommelsbach II

 

12.04.2014: SKV Eningen - SV Rommelsbach II  4:1 ( 4:1 ).

 

Bereits nach vier gespielten Minuten gingen die Gäste aus Rommelsbach in Führung.
Aber die Heimmannschaft wirkte nicht geschockt, sondern spielte weiter unbeirrt nach vorne.
In der 12. Minute setzte sich Manuel Sanow gekonnt über den rechten Flügel durch, passte mustergültig quer nach innen und bediente den mitgelaufenen Vincenzo Digennaro, der nur noch zum 1:1 Ausgleich einschieben musste.
Mit der nächsten guten Aktion nur fünf Minuten später, konnte sich Sanow selber belohnen. Wieder konnte er seine Abwehrspieler abschütteln, nur diesmal schoss er selbst aufs Tor und drehte die Partie mit dem 2:1 zu Gunsten des SKV.
Rommelsbach erhöhte den Druck, kam aber kaum zu zwingenden Chancen. Anders die Eninger. Digennaro überrannte die komplette Rommelsbacher Abwehr und konnte in der 34. Minute mit seinem zweiten Treffer auf 3:1 erhöhen. Nun wurde die Partie härter, was die Eninger in der 40. Minute ausnutzten. Einen Freistoß aus 20 Metern konnte Dragomir Kubina gekonnt zum 4:1 verwerten. So ging es dann auch in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gäste wieder das Tempo. Aber spätestens bei SKV-Schlussmann Riccardo Antonazzo war Schluss. Die Eninger setzten nun auf Konter. Man kam durch Digennaro und Häußermann noch zu weiteren Torchancen, welche man aber nicht mehr zu Toren ummünzen konnte. So blieb es am Ende bei einem verdienten 4:1 Sieg des SKV Eningen.

Am Sonntag den 19.04. spielen die Eninger nun auswärts um 13 Uhr gegen den TSV Sickenhausen II.

 

 

 

 

 

 

 

 


29.03.2015: TG Wannweil : SKV Eningen 4:1 (1:0)
Die Herren des SKV Eningen unterlagen am vergangenen WE, der TG Wannweil mit 4:1 (1:0).
Nach zwei Siegen zuletzt in Folge, startete  der SKV Eningen schlecht in die Partie. Schon nach zwei Minuten gingen die Gastgeber in Führung. Nach einem Standard konnten die Wannweiler ungestört zum 1:0 einköpfen. Die Eninger fanden in den ersten Minuten keine Ordnung und konnten sich bei Schlussmann Antonazzo bedanken, das man nicht noch höher zurücklag. Mitte der ersten Halbzeit kamen dann auch die Eninger zu Torchancen. Die beste Möglichkeit zum Ausgleich vergab Dragomir Kubina, der dann aus zwei Metern kläglich scheiterte. So ging es mit 0:1 in die Pause.
Nach dem Wechsel ging es zunächst weiter ausgeglichen zu. Patrick Erdmann hatte in der 60.Minute die Chance für die Eninger auszugleichen. Sein Schuss landete aber am Pfosten. Nach 65 Minuten war es dann wieder ein Standard der zum nächsten Treffer führte. Die Wannweiler konnten erneut ungestört zum 2:0 einköpfen. Weitere zehn Minuten später war es wieder eine Standardsituation, die die Heimelf eiskalt verwertete. Nach einem Freistoß konnte die TG dann zum dritten Mal den Ball per Kopfball im Tor unterbringen.
Nach Foulspiel von Sanow im Sechzehner, entschied der Schiedsrichter in der 85. Minute auf Elfmeter. Antonazzo war in der richtigen Ecke, konnte den platzierten Schuss zum 4:0 aber nicht abwehren. 
Für Ergebniskosmetik sorgte dann noch Drago Kubina, der per direktem Freistoß den 4:1 Endstand herstellte.
 

 

 

 

 


22.03.2015: SKV Eningen - FC Neuhausen  3:2 (2:0)
Die Herrenmannschaft des SKV Eningen setzte am Sonntag in der Partie gegen den FC Neuhausen ein Ausrufezeichen. Gegen die aufstiegsambitionierten Gäste gelang dem SKV ein unerwarteter 3:2 Heimsieg.

Der SKV Eningen spielte in den ersten 45 Minuten kompaktstehend und auf Konter wartend. Die Gäste aus Neuhausen bestimmten die Partie. Jedoch erwischten die Eninger nach 17 Minuten den besseren Start. Drago Kubina sah, dass der Gästekeeper ein wenig zu weit vorm Tor stand und hämmerte den Ball aus guten 30 Metern über den Keeper, zur 1:0 Führung. Die Gäste erhöhten den Druck, kamen auch immer wieder zu Torchancen, konnten diese aber nicht verwerten. In Minute 33 setzte sich dann der Eninger Dos Santos über die rechte Seite durch, passte schön quer auf den mitlaufenden Markus Herbst, der zum 2:0 einnetzte. Dies war zugleich auch der Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit erhöhten die Gäste weiterhin den Druck auf die Eninger. In der 60. Minute erzielten dann die spielstarken Gäste aus Neuhausen durch Ludwig den 2:1 Anschlusstreffer. Neuhausen drängte weiter auf den Ausgleich, scheiterte aber mehrfach aus guter Position, am bärenstarken SKV Tormann Riccardo Antonazzo. In der 72. Minute war der Ball erneut im Tor. Aber im Tor vom FC Neuhausen. Die aufopferungsvoll kämpfenden Eninger spielten einen Konterangriff effektiv zu Ende und trafen durch Digennaro zum umjubelten 3:1. Aber nur sieben Minuten später kam Neuhausen durch Tänzer zum 3:2 und machte die Partie weiterhin spannend. In den letzten Minuten wurde es nun richtig hitzig. Der gut leitende Schiedsrichter, schickte in der Schlusphase zwei Eninger mit Gelb-Rot vom Platz. Aber auch mit neun Mann hielten die Eninger dagegen und brachten das 3:2 über die Zeit.

Die nächste Partie bestreitet der SKV Eningen am Sonntag auswärts um 15 Uhr bei der TG Wannweil.

 

 

 

 

 

 

 


15.03.15: TSV Oferdingen II - SKV Eningen 1:2 (0:0)

Am vergangen Sonntag konnte die Herrenmannschaft des SKV Eningen ihren ersten Auswärtssieg feiern. Beim TSV Oferdingen II konnten die Schützlinge von Trainer Frank Euring, nach einem 0:0 zur Halbzeit und einem 1:0 Rückstand, das Spiel noch drehen und sich am Ende über einen 1:2 Sieg freuen. In den ersten 45 Minuten war es ein abwartendes Spiel, mit wenig Torchancen auf beiden Seiten. In Hälfte eins hatte Drago Kubina per Freistoß eine der besten Chancen für die Gäste, die aber vom Keeper verhindert werden konnte. In Hälfte zwei erwischte Oferdingen den besseren
Start. Nach 55 Munuten bekamen die Gäste den Ball nicht unter Kontrolle, was die Heimelf gut ausnutzte. Freistehend konnten die Reutlinger zur 1:0 Führung einschieben. Aber Eningen gab nicht auf und kämpfte sich zurück in die Partie, die jetzt auch härter aber nicht unfair verlief. In der 80. Minute konnte Marten Häußermann nur per Foulspiel gestoppt werden. Den fälligen Freistoß hämmerte Patrick Erdmann aus 17 Metern, zum 1:1 in die Maschen. Aber die Gäste wollten mehr und spielten weiter nach vorne. In der 88.Minute drehten die Eninger dann komplett das Spiel. Einen Eckball des SKV konnten die Oferdinger nicht klären, sondern nur ins eigene Tor abfälschen. So hieß es am Ende 1:2 und der SKV kann sich somit über seinen ersten Sieg in der Fremde freuen. 
 
Durch diesen Sieg ist man nun einen Platz in der Tabelle gestiegen und hat wieder den Anschluss zum Mittelfeld hergestellt. 
 
Nächsten Sonntag bestreiten die Herren des SKV Eningen um 15 Uhr im Arbachtal in Eningen ihr nächstes Heimspiel gegen Neuhausen. Um 13 Uhr bestreiten die auf Platz zwei stehenden Damen des SKV Eningen ihr Heimspiel gegen den TSV Dettingen.

 

 

 

 

 


SKV Eningen - FC Mittelstadt II

Nachdem man vor zwei Wochen noch deutlich in Gönningen verloren hatte, konnte der SKV Eningen letztes Wochenende einen 3:1 ( 1:1 ) Sieg gegen den FC Mittelstadt II einfahren.
Beide Mannschaften begannen die Partie offensiv. Schon nach wenigen Zeigerumdrehungen kam der SKV zu den ersten Tormöglichkeiten, die aber noch nicht verwertet werden konnten.
In der 13. Minute war es dann Tolga Sabir, der nach Vorarbeit von Markus Herbst die 1:0 Führung für die Heimelf markierte. Der SKV verpasste es in der Folgezeit die Führung auszubauen. Herbst sowie Sanow scheiterten jeweils aus guten Positionen gegen den Mittelstädter Schlussmann. In der 27. Minute konnten die Gäste dann durch Patrick Deile zum 1:1 ausgleichen. Sein präziser Flachschuss bedeutete zugleich den Pausenstand.
Im zweiten Durchgang erwischte dann wiederum der SKV Eningen den besseren Start. Nach Ballgewinn am eigenen Sechzehner wurde schnell und direkt nach vorne gespielt. Manuel Sanow drückte dann in der 47. Min. den Querpass von Sabir flach ins untere Toreck zum 2:1.
Im Anschluss drückten die Gäste aus Mittelstadt auf den Ausgleich. Aber Torhüter Ricardo Antonazzo vereitelte mehrmals den Ausgleichstreffer. Die Eninger beschränkten sich danach nur noch aufs Kontern. Einen dieser Konter konnte dann Martin Reitz zum entscheidenden Treffer in der 90. Minute verwerten. Nachdem Dragomir Kubina den Ball diagonal in den Lauf von Reitz spielte, blieb dieser ruhig am Ball und schob zum Endstand von 3:1 ein.
Es spielten:
Antonazzo- Leuze, Böhm, Winter, Djeridi - Schulz, Herbst, D. Kubina, Reitz - Sanow, Sabir - Tortorella, Schaal, Dos Santos

Der SKV Eningen hat somit seine sieben Zähler alle vor "heimischem Publikum" geholt.
Kommenden Sonntag (9.Nov. 15 Uhr ) soll nun beim Schlusslicht TSV Betzingen II, der erste Punktgewinn auch auswärts her.

 

 

SF05 Reutlingen - SKV Eningen

Die Herrenmannschaft des SKV gastierte am vergangenen Sonntag bei den Sportfreunden Reutlingen. Der Aufstiegsaspirant aus Reutlingen setzte sich mit 5:1 ( 3:0 ) gegen die Eninger durch.
Die Sportfreunde spielten von Anfang an erwartungsgemäß offensiv. In der zwölften Minute gingen sie dann auch durch Aliev mit 1:0 in Front. Der SKV stemmte sich dagegen und versuchte es mit Kontern. In der 21. Minute gelang es aber dem Reutlinger Höschle sich durchzusetzen. Er traf zum 2:0. Sanow hatte im Anschluss noch die beste Möglichkeit auf 1:2 zu verkürzen, aber er konnte den Reutlinger Schlussmann nicht überwinden. Nachdem eine halbe Stunde gespielt war trafen dann erneut die spielstarken Sportfreunde durch Kamrad zum 3:0 Pausenstand.
Nach dem Wechsel fanden die Eninger den besseren Start in die zweite Hälfte. In der 50. Minute konnte der Reutlinger Torwart einen 30 Meter Schuss von Dragomir Kubina nur abprallen. Vincenzo Digennaro konnte abstauben und traf zum 1:3 Anschlusstreffer für den SKV Eningen.
In der Folge taten sich die Reutlinger zunächst schwer. Eningen stand weiter tief und mit einer kompakten Defensive. Eningens Schlussmann Antonazzo verhinderte weitere Torchancen der Sportfreunde, ehe in der 75. Minute Aliev zum 4:1 erhöhen konnte. In der 86. Minute setzte dann Kamrad mit seinem 5:1 den Schlusspunkt.
Es spielten:
Antonazzo- Winter, Leuze, Böhm, Djeridi, Dos Santos, Rownicki, Sanow, D. Kubina, Digennaro, Röhm, U. Kubina , Bulmer, Cengiz

 

 

SKV Eningen - TSV Sickenhausen II

Im ersten Heimspiel in der neuen Spielstätte im Arbachtal, zeigten die Gastgeber vom SKV Eningen, dass sie mit jedem Gegner gut mithalten können.   Nur auch diesmal, reichte es wieder nur für knappe 60 Minuten. Nach 1:1 Halbzeitstand, verlor man am Ende dann noch mit 2:5 gegen den TSV Sickenhausen II.
Die Gäste aus Sickenhausen erwischten den besseren Start und gingen schon nach 3 Minuten mit 0:1 in Führung. Der SKV lies sich aber nicht hängen, spielte ebenfalls munter mit und erarbeitete sich auch Chancen zum Ausgleich. In der 30. Minute wurden die Bemühungen dann auch belohnt. Dragomir Kubina, zog aus 30 Metern einfach mal ab. Sein Kracher war vom Reutlinger Schlussmann jedoch nicht zu halten. So ging es mit 1:1 in die Halbzeitpause.
Nach dem Wechsel erwischten diesmal die Eninger den besseren Start. Vincenzo Digennaro setzte sich gegen seine Gegenspieler durch und markierte in der 53. Minute die 2:1 Führung für den SKV. Im Anschluss aber erhöhten die Gäste den Druck. In der 60. Minute fiel dann der Ausgleich, ehe in der 68. Minute das Spiel wieder ganz gedreht wurde und die Gäste mit 2:3 in Führung gingen. Die Eninger kamen nur noch mit gelegentlichen Kontern vor das Tor der Sickenhäusener. In der Folgezeit wurde es immer mehr zum Spiel auf ein Tor. Im der 75. & 82. Minute konnten die Gäste dann noch ihre Führung weiter ausbauen und erhöhten somit zum Endstand von 2:5.

Es spielten:
Winter, Leuze, Böhm, Djeridi, Dos Santos, Cengiz, Tortorella, D. Kubina, Gugel, U.Kubina, Röhm, Digennaro, Plankenhorn, Bulmer

 

 

 

 

 

 


SV Rommelbach II - SKV Eningen

Die Herren des SKV Eningen haben am Wochenende gegen den SV Rommelsbach II eine Halbzeit lang für eine Überraschung gesorgt. Beim B-Liga-Absteiger aus der letzten Saison und diesjährigem Aufstiegskandidaten führten die Eninger zur Halbzeit mit 0:2. Am Ende des Spiels zog man dann aber mit 4:2 den Kürzeren.
Eningen startete gut, stand in der Defensive kompakt und spielte zudem seine Angriffe schnell nach vorne. Nach 15 Minuten gingen die Gäste dann mit 0:1 in Führung. Dragomir Kubina bewahrte bei einem Gewühl im 16-er die Ruhe und erzielte somit seinen zweiten Saisontreffer.
In der 30. Minute entschied der Schiedsrichter dann auf Handspiel im Strafraum für die Eninger. Uwe Winter Konnte auf 0:2 verwandeln. Der Eninger Torwart Antonazzo vereitelte zweimal glänzend den Anschlusstreffer. Danach verpassten es der SKV den Sack ganz zuzumachen. Gregor Gugel und Lukasz Rownicki vergaben aber gegen den Rommelsbacher Tormann.
In der 40. Minute bekamen die Reutlinger dann die Gelb-Rote Karte und gingen zudem mit einem Mann weniger in die Halbzeit.
In Hälfte zwei lies der SKV dann all das vermissen, was in der ersten Hälfte an den Tag gelegt wurde. Dem Anschlusstreffer kurz nach der Halbzeit, folgte dann in der 60. Minute das 2:2 per Handelfmeter der Rommelsbacher. Weitere zehn Minuten später ging dann der Gastgeber mit 3:2 in Führung und drehten die Partie. Im Anschluss leisteten sich noch zwei Spieler vom SKV wegen wiederholtem Foulspiel die Ampelkarte. Danach probierte man sich noch einmal aufzuraffen und erspielte sich noch einige wenige Chancen, die aber alle nicht genutzt werden konnten. In der 84. Minute gelang den Rommelsbachern dann die Entscheidung zum 4:2 Endstand.
Die kommende Partie findet am Sonntag um 15 Uhr im Arbachtal statt.

Es spielten:
Antonazzo- Winter, Leuze, Böhm, Djeridi, Dos Santos, Rownicki, Sanow, D. Kubina, Sabir, Schulz, Plankenhorn, Bulmer

 

 

 

 

 


SKV Eningen - Türk Gemeinschaft Wannweil

 

Die Herren Mannschaft des SKV Eningen bestritt am Sonntag ihr zweites Heimspiel. Zu Gast waren die Männer der TG Wannweil. Nach dem desolaten Auftreten vergangener Woche beim Auswärtsspiel in Neuhausen, präsentierte sich die Mannschaft um Trainer Frank Euring diesmal wieder von Ihrer besseren Seite. Die Gäste aus Wannweil erwischten dabei aber den besseren Start und gingen nach einer viertel Stunde mit 0:1 in Führung. Nur drei Zeigerumdrehungen später antwortete der SKV aber und konnte ausgleichen. Dragomir Kubina setzte sich auf der linken Seite durch und erzielte mit einem sehenswerten 25 Meter Kracher das Tor zum 1:1. Im Anschluss hatten die Gastgeber dann Chancen auf die Führung, jedoch konnten mehrere Chancen nicht verwertet werden. Wannweil hatte ebenfalls noch die ein oder andere Chance auf die erneute Führung, jedoch scheiterten auch sie am Eninger Schlussmann Riccardo Antonazzo, so dass es mit einem 1:1 in die Halbzeitpause ging.

In Hälfte zwei spielten die Eninger weiter munter nach vorne. Auch die TG Wannweil setzte weitere Akzente nach Vorne, weßhalb es eine offene Partie wurde. Nach einer SKV Ecke in der 71. Minute, konnte der Kopfballversuch von Lucas Plankenhorn gerade noch auf der Linie abgewehrt werden. Ulf Kubina jedoch setzte nach und konnte zum 2:1 Führungstreffer für die Eninger abstauben. Mit seinem Tor erzielten somit Vater und Sohn die Treffer für den SKV Eningen. Die Eninger beschränkten sich im Anschluss jedoch nicht nur auf die Defensive, sondern erspielten sich noch weitere Chancen auf das entscheidende 3:1. Die beste Möglichkeit vergab freistehend Lukasz Rownicki, als er in der 94. Minute den Ball über die Querlatte der Wannweiler schoss.

Da der Schiedsrichter für alle Beteiligten unglaubliche 8 Minuten nachspielen ließ, kam es am Ende noch wie es kommen musste. Die Wannweiler erzielten mit dem letzten Angriff in aller letzte Sekunde den 2:2 Endstand.

Trainer Euring war angesichts des Zeitpunkts des Ausgleichstreffers natürlich unglücklich über das Remis. "Aber die Mannschaft zeigte sich im Vergleich zu letzter Woche wieder als Einheit und hat insgesamt eine gute Leistung abgeliefert", so Euring.

Es spielten:
Antonazzo - Leuze, Winter, Böhm, Sanow, Dos Santos, Djeridi, Plankenhorn, Rownicki, D. Kubina, Schulz,      Röhm, U.Kubina, Tortorella                             
                       
@ Christian Schulz

 

 

 

 

 

 

SKV Eningen - TSV Ofterdingen

Der SKV Eningen startete gegen den TSV Oferdingen II unter Ihrem neuen Trainer Frank Euring mit einem 0:3 in die Saison.

 

Trotz des Ergebnisses zeigten die Eninger eine ansprechende Leistung. Nach einem Einwurf setzte sich Schönemann über die rechte Seite durch und brachte die Gäste aus Oferdingen II nach neun Minuten mit 0:1 in Führung. Das Spiel wurde nun offener. Gregor Gugel und Lukas Rownicki hatten Chancen auf den Eninger Ausgleich. In der 33. Minuten erhöhten jedoch die Gäste nach einem Freistoß durch Schuster auf 0:2. Im Anschluss hatten die Gastgeber dann Pech als der Schlussmann aus Oferdingen II einen schönen Flachschuss von Rownicki noch aus dem Toreck fischte. So ging es mit 0:2 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel machten die Eninger mehr Druck und hatten durch einen Kopfball von Lukas Plankenhorn die Chance auf den Anschluss. Drago Kubina versuchte es mit Distanzschüssen, konnte aber den Ball auch nicht im Tor unterbringen. In der 73. Min erzielten dann die Oferdinger durch Schönemann nach einem Eckball das 0:3 was zugleich den Endstand bedeutete. Trainer Euring war angesichts der kaum zugelassen Chancen für den Gegner und dem kämpferischen Auftritt seiner Mannschaft trotzdem insgesamt zufrieden.

Randnotiz: Mit Ulf und Drago Kubina standen bei den Eningern erstmals Vater und Sohn zusammen auf dem Feld. Drago Kubina wechselte zu Beginn dieser Saison von den Young Boys Reutlingen zum SKV. Mit Julie Kubina spielt ebenfalls ein weiteres Familienmitglied beim SKV Eningen-Frauen, diese war nach 10-jähriger SKV Eningen-Abstinenz wieder zu ihrem Heimatverein zurückgekehrt (letzter Verein Spfr Reutlingen).

 

Es spielten :

SKV:  Antonazzo, Schulz, Tortorella, Winter, Dos Santos, Böhm, Djeridi, Plankenhorn, Gugel, Röhm, Cengiz, Rownicki, U.Kubina, D.Kubina

 

Oferdingen II: Petak, Gröner, Lau, Benge, Warth, Maier, Schuster, Wandel,  Schönemann, Correia,Gert, Liebezeit, Pezotta

 

© Christian Schulz

 

 

 

 

 

SG Reutlingen II   Wander-Pokal-Gewinner beim SKV

 

46. Fußball-Pokalturnier des SKV Eningen
Eningen.  SKV Vorsitzender  Horst Beck konnte bei der Siegerehrung der SG Reutlingen II herzlich zum verdienten Pokalsieg gratulieren und übergab  den Sieger-Pokal und die ausgesetzte Preis-Prämie.  Den Wander-Pokal der Gemeinde Eningen an den strahlenden Sieger aus Reutlingen übergab Frau Rebecca Hummel als Gemeinderätin und  Stellvertreterin von BM Schweizer , welcher sich im Urlaub befindet.
Die Reutlinger besiegten im Endspiel durch Tore von Denis Gette in der 34.und 48 Min.
 verdient Endspielgegner   SV Rommelsbach II mit 2 : 0 Toren,  dessen  Kräfte im Endspiel  ( 4. Spiel ) ein wenig nachgelassen hatten.
Die SG Reutlingen II hatten im Halbfinale den überraschend  mit 3 Punkten in Halbfinale
gekommenen  Gastgeber SKV Eningen noch klar mit 3 : 0 Toren besiegt.
In  der zweiten Halbfinalbegegnung besiegte der SV Rommelsbach II  den FC Reutlingen II
ebenfalls klar mit 3 : 1 Toren.

Pokalgewinner  SG Reutlingen hatte  bereits in den Gruppenspielen  ohne Niederlage
dominiert und ging mit ihrer spielerisch starken Mannschaft  insgesamt als verdienter Sieger
hervor.

Pokalverteidiger TSV Altenburg nach der Vorrunde  mit  6 Punkten und  6 : O Toren galt als einer der Favoriten mußte jedoch aufgrund Spielermangel und Verletzungen seine Mannschaft
aus dem Wettbewerb zurückziehen und hat damit auf eine evtl. erfolgreiche Verteidigung
des Wander-Pokals verzichtet.
Lokalrivale TSV Eningen II konnte nach zwei Niederlagen leider  nicht mehr in der Endspielphase
eingreifen.

Bei der Siegerehrung konnte dann noch  Tim Schäfer vom SV Rommelsbach als
Torjäger geehrt werden. Der TSV Altenburg mit der besten Abwehr  wurde ebenfalls
geehrt.

Anlässlich des 125- jährigen Vereinsjubiläums des SKV Eningen überreichte Frau Hummel abschließend im Auftrag der Gemeinde einen Scheck und im Auftrag des Schwäbischen Turnerbundes eine Plakette, sowie Gutscheine für Weiterbildungen von Vereinsmitarbeitern.